Was ist ShenDo Shiatsu?

Shiatsu ist zu groß, um es wirklich zu fassen. Es ist zu individuell, um es in einfachen Kategorien zu erklären. Es ist so geheimnisvoll und großartig wie das Leben selbst.

Achim Schrievers


Shiatsu ist japanisch und bedeutet wörtlich übersetzt „Fingerdruck“. Es ist ein neuer Name für die älteste Form der Medizin: das Heilen mit den Händen.

ENTWICKLUNG VON SHIATSU IN JAPAN

Shiatsu entstand Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan und entwickelte sich aus der traditionellen alten Massageform Anma sowie aus neueren westlichen medizinischen und therapeutischen Erkenntnissen. 1964 wurde Shiatsu von der japanischen Regierung offiziell als Therapie anerkannt.

CHINESISCHE URSPRÜNGE

Seinen Ursprung hat Shiatsu in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die chinesische Medizin wurde im 6. Jahrhundert durch einen buddhistischen Mönch nach Japan gebracht und dort im Laufe der Zeit weiterentwickelt und durch verschiedene manuelle Heil- und Diagnoseverfahren ergänzt.

VERSCHIEDENE SHIATSU-STILE

Einige der früheren Shiatsu-Therapeuten entwickelten ihren eigenen Stil und gründeten Schulen, die zur Anerkennung von Shiatsu als Therapie wesentlich beitrugen, so zum Beispiel Tokujiro Namikoshi und Shizuto Masunaga. Manche Stile legen ihr Augenmerk eher auf Akupressurpunkte, andere arbeiten mehr mit dem ganzen Körper und den Energiebahnen, den Meridianen oder stellen besondere Diagnosesysteme in den Vordergrund. Alle basieren jedoch auf der Traditionellen Chinesischen Medizin.

ShenDo Shiatsu

ShenDo Shiatsu ist eine besondere Form des Shiatsu. Sie ist hervorgegangen aus den Lehren von Tokujiro Namikoshi und hat sich seit 1990 allen wesentlichen Entwicklungen im Shiatsu geöffnet, ohne seine japanischen Wurzeln zu vergessen.

Die Grundlage von ShenDo Shiatsu sind das chinesisch-taoistische Verständnis von Energie (chin. „Qi“, jap. „Ki“), das Modell der Fünf Elemente/Fünf Wandlungsphasen und verschiedene Massagetechniken.

„Shen“ ist der Geist des Herzens, die Kraft, die unsere Augen funkeln lässt, unsere Begeisterung und Freude am Leben weckt. „Do“ ist der Weg.

ShenDo Shiatsu ist damit Begleitung auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude.

Im ShenDo Shiatsu wird sanfter, manchmal auch tiefgehender Druck entlang der Energiebahnen, der Meridiane, verbunden mit anderen Techniken der Körperarbeit wie sanfte Dehnung von Muskeln, Rotation und Lockerung der Gelenke, Bindegewebs- und Massagetechniken und Akupressur.

Meridiane sind wie Flüsse und Bäche in der Landschaft unseres Körpers. Sind die Energiebahnen blockiert, zum Beispiel durch Stress, Erschöpfung, körperliche Anspannung und andere Faktoren, kann unsere Energie nicht richtig fließen, fühlen wir uns vielleicht müde und ausgelaugt, haben wir Schmerzen, sind wir seelisch nicht im Gleichgewicht.

ShenDo Shiatsu unterstützt den freien Fluss der Lebensenergie.

Das Nervensystem entspannt sich, die Beweglichkeit des Körpers wird gefördert, der Stoffwechsel wird angeregt, Regeneration geschieht.

Die achtsame Berührung im ShenDo Shiatsu lässt uns wieder im eigenen Körper ankommen, bringt uns zurück in unsere eigene Mitte. Etwas in uns kommt in Bewegung und schafft damit Raum für Veränderung und Heilung. Nach einer ShenDo Shiatsu Sitzung können wir uns erfrischt, gestärkt, neu sortiert und gleichzeitig entspannt fühlen.

ShenDo Shiatsu ist keine Therapie und ersetzt nicht den Heilpraktiker oder Arzt.